Society for Intercultural Education, Training and Research

Regionalgruppe Berlin/Brandenburg

Regionalgruppe Berlin/Brandenburg

Die Regionalgruppe Berlin/Brandenburg trifft sich zum Austausch und gemeinsamen Lernen zu unterschiedlichen Themen.
Die Gruppe wird geleitet von

 

Dr. Katharina Maak, Diplom-Kulturwissenschaftlerin und Interkulturelle Trainerin I mehrjährige Aufenthalte in Spanien und Italien, Arbeitsschwerpunkte Projektorganisation, Tourismus- und Regionalentwicklung, Gesundheitswesen. 

 

Sarah Grothe M.A., Trainerin und Coach für interkulturelle Kompetenzen I Länderschwerpunkte: USA, Argentinien, Frankreich sowie Deutschland I Arbeitsschwerpunkte: "Working in Germany", „Integration von ausländischen Fach- und Führungskräften sowie mitreisenden Partnern in den deutschen Arbeitsmarkt“ & "Interkulturelles E-Learning ".


Termine für 2017

Unser nächstes Regionalgruppentreffen

Donnerstag, 7. Dezember 2017

in den Räumen des artop-Instituts 

(Christburger Str. 4, 10405 Berlin (2. Hinterhof, 1. Etage)

Teilnahmegebühr: für SIETAR-Mitglieder kostenlos /10,00€ für Nicht-Mitglieder  

 




Newsletter

Der aktuelle Newsletter ist unter diesem LINK abrufbar. 

*Hier für den Newsletter anmelden*


Hast Du 5 Minuten Zeit für uns? Wir möchten wissen, was Euch bewegt!

Unser Ziel ist es eine spannende Agenda mit verschiedenen aktuellen Themen aufzusetzen und den Interessen jedes einzelnen Mitglieds gerecht zu werden. Dazu benötigen wir Eure Unterstützung. Mit einer kurzen Umfrage bitten wir Euch um Eure Meinung und möchten wissen, was Euch aktuell bewegt, wie wir uns als Regionalgruppe für Eure Interessen einsetzen können und was Ihr konkret von uns erwartet. Wir danken Euch für Eure Rückmeldungen!

 
 

 

 

 

 

Die Regionalgruppentreffen finden in den Räumlichkeiten des artop-Instituts an der Humboldt Universität zu Berlin statt, die uns diese freundlicherweise zur Verfügung stellen. 


4 Fragen an Dr. Katharina Maak und Sarah Grothe:

 1.    SIETAR-Mitglied sind wir, weil… wir den Austausch zu den vielfältigen Themen aus dem interkulturellen Bereich und mit den Interkulturalisten sehr schätzen.

 2.  Regionalgruppenleiterinnen sind wir, weil… es in Berlin und Umgebung so viele spannende Initiativen, Personen und Themen gibt, die wir näher kennenlernen und über die Plattform von SIETAR miteinander vernetzen wollen. Außerdem liegt uns der Austausch mit Kollegen/innen und Interessierten sehr am Herzen.

 3.    Unser Highlight in der Regionalgruppe … ist die Vielfältigkeit des Themenspektrums und der bereichernde Austausch unter den Teilnehmenden! 

 4.    Im Moment beschäftigen wir uns mit… der Vorbereitung der kommenden Veranstaltungen. Für 2017 haben wir schon viele spannende Ideen und wir freuen uns auf ein ereignisreiches SIETAR-Jahr.